Sensualität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sensualität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sensualität
Genitiv der Sensualität
Dativ der Sensualität
Akkusativ die Sensualität

Worttrennung:

Sen·su·a·li·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [zɛnzualiˈtɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sensualität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Vermögen, mit den Sinnen/Sinnesorganen körperliche (sensuelle) Reize aufnehmen zu können

Herkunft:

Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv sensuell mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Sinnverwandte Wörter:

[1] Empfänglichkeit, Empfindungsvermögen, Sinnlichkeit, Reizaufnahmefähigkeit

Gegenwörter:

[1] Abgestumpftheit, Frigidität, Intellektualität

Beispiele:

[1] „Die Sensualität wird durch die Sinnesorgane vermittelt. Wir finden nämlich im menschlichen Organismus eigene Organe, welche besonders qualificirt sind, um Eindrücke bestimmter Art zu empfangen.“ (1858)[1]
[1] „Solche Repräsentationen der Begegnung mit dem Anderen unter dem dominierenden Vorzeichen von Sinnlichkeit und Sexualität bestimmen auch die Imagination des Orients, der grundsätzlich mit gesteigerter Sensualität assoziiert wurde.“[2]
[1] „Auch ist nicht mit einem Wochenende Tantra automatisch alles besser im Leben und die Sensualität sofort ekstatischer. Das ist Unsinn. Es ist nicht so einfach, eine neue Qualität in die Liebe und Sinnlichkeit hinein zu bringen.“[3]

Wortbildungen:

Sensualitätstraining

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sensualität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Sensualität
[*] The Free Dictionary „Sensualität
[1] Duden online „Sensualität

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Sensibilität, Sentimentalität