Seitenwand

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seitenwand (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Seitenwand

die Seitenwände

Genitiv der Seitenwand

der Seitenwände

Dativ der Seitenwand

den Seitenwänden

Akkusativ die Seitenwand

die Seitenwände

Worttrennung:

Sei·ten·wand, Plural: Sei·ten·wän·de

Aussprache:

IPA: [ˈzaɪ̯tn̩ˌvant]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wand, die sich an einer Seite befindet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Seite, Fugenelement -n und Wand

Gegenwörter:

[1] Innenwand, Rückwand, Vorderwand

Oberbegriffe:

[1] Wand

Beispiele:

[1] „Runde Tische und Rohrstühle stehen an den Seitenwänden ungeordnet durcheinander, doch lassen sie den Mittelraum völlig frei..“[1]
[1] „Und da waren die Pfirsichspaliere an einer Seitenwand des Hauses.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seitenwand
[*] canoonet.eu „Seitenwand
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSeitenwand
[*] The Free Dictionary „Seitenwand

Quellen:

  1. Josef Ruederer: Die Fahnenweihe. 3. Auflage. Süddeutsche Monatshefte, München 1913, Seite 15
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 76.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Seitenband, Seitenrand, Seitenwind, Steinwand
Anagramme: Wandseiten