Seitenwind

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seitenwind (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Seitenwind

die Seitenwinde

Genitiv des Seitenwindes
des Seitenwinds

der Seitenwinde

Dativ dem Seitenwind
dem Seitenwinde

den Seitenwinden

Akkusativ den Seitenwind

die Seitenwinde

Worttrennung:

Sei·ten·wind, Plural: Sei·ten·win·de

Aussprache:

IPA: [ˈzaɪ̯tn̩ˌvɪnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Seitenwind (Info)

Bedeutungen:

[1] Wind der aus einer Richtung seitlich zur Bewegungsrichtung kommt

Gegenwörter:

[1] Gegenwind, Rückenwind

Oberbegriffe:

[1] Wind

Beispiele:

[1] „Reisemobile reagieren auf Seitenwind konzeptbedingt sensibler als Pkw, denn die Seitenwand bietet dem Wind eine größere Angriffsfläche.“[1]
[1] „Der erfahrene Autofahrer weiß, dass Seitenwind unangenehm werden kann.“[2]
[1] „Bevor Sie diese Techniken womöglich an einer engen Bahn ausprobieren, sollten Sie Starts bei starkem Seitenwind erst einmal auf einem möglichst großen Platz geübt haben!“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] starker, leichter Seitenwind

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Seitenwind“, Seite 974.
[1] Wikipedia-Artikel „Seitenwind
[1] Duden online „Seitenwind
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seitenwind
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeitenwind
[1] wissen.de – Wörterbuch „Seitenwind
[1] The Free Dictionary „Seitenwind
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Seitenwind

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Seitenwand
Anagramme: Westindien