Scherenfernrohr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Scherenfernrohr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Scherenfernrohr

die Scherenfernrohre

Genitiv des Scherenfernrohrs
des Scherenfernrohres

der Scherenfernrohre

Dativ dem Scherenfernrohr

den Scherenfernrohren

Akkusativ das Scherenfernrohr

die Scherenfernrohre

[1] Beobachter mit einem Scherenfernrohr

Worttrennung:

Sche·ren·fern·rohr, Plural: Sche·ren·fern·roh·re

Aussprache:

IPA: [ˈʃeːʁənˌfɛʁnʁoːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] scherenförmiges Fernrohr mit zwei flexiblen Objektiven

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schere und Fernrohr mit dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Relieffernrohr

Oberbegriffe:

[1] Fernrohr

Beispiele:

[1] „Oberst Graupner steht am Scherenfernrohr. Er beobachtet die Einschläge der Batterien.“[1]
[1] „Ich sehe durchs Scherenfernrohr, sehe die Schützengräben der Franzosen, dahinter Pont à Mousson, die zerschossene Stadt, die Mosel, die durch die Landschaft des Vorfrühlings weich und träge sich schlängelt.“[2]
[1] „Der Artilleriebeobachtungsoffizier lieh mir dazu sein Scherenfernrohr.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Scherenfernrohr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Scherenfernrohr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalScherenfernrohr
[1] Duden online „Scherenfernrohr

Quellen:

  1. Wolfgang W. Parth: Vorwärts Kameraden wir müssen zurück. Deutscher Bücherbund, Stuttgart, Seite 380.
  2. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 61. Erstauflage 1933.
  3. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 288.