SS

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

SS (Deutsch)[Bearbeiten]

Abkürzung[Bearbeiten]

Worttrennung:

SS, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌɛsˈʔɛs]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Schwarzburg-Sondershausen

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schwarzburg-Sondershausen

Abkürzung, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die SS
Genitiv der SS
Dativ der SS
Akkusativ die SS

Worttrennung:

SS, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌɛsˈʔɛs]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Nationalsozialismus: kurz für Schutzstaffel
[2] Schwangerschaft

Oberbegriffe:

[1] paramilitärische Organisation

Beispiele:

[1] Die Aufgaben der Organisation beschrieb Hitler in einem Führerbefehl vom 7. November 1930 wie folgt: „Die Aufgabe der SS ist zunächst die Ausübung des Polizeidienstes innerhalb der Partei.“[1]
[1] Im Verlauf des Zweiten Weltkriegs verübten Teile der Waffen-SS allein und in Zusammenarbeit mit der Wehrmacht zahllose Kriegsverbrechen.[2]
[1] „Kapitan Klos sollte dem Publikum die intellektuelle Überlegenheit eines polnischen Spions über die deutsche SS oder die Gestapo zeigen, was bei Zuschauern unter zwölf auch gelang.“[3]
[1] „Ich dürfe nicht zur SS, ich müsse zum Heer, sagte ich, mein Vater sei dort Offizier, und sein Herzenswunsch sei es, daß ich Offizier bei der Infanterie des Heeres würde.“[4]
[1] „Er war bei der SS gewesen.“[5]

Wortbildungen:

[1] SS-Mann, SS-Verfügungstruppe, Reichsführer-SS / Reichsführer SS, Waffen-SS

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „SS (Begriffsklärung)
[1, 2] abkuerzungen.de „SS
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „SS
[1] canoo.net „SS
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSS

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Schutzstaffel#Aufstellung
  2. Wikipedia-Artikel „Schutzstaffel#Kriegsverbrechen_und_V.C3.B6lkermord
  3. Radek Knapp: Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich 2011, Seite 122. ISBN 978-3-423-492-27536-1.
  4. Walter Kempowski: Tadellöser & Wolff. Ein bürgerlicher Roman. CW Niemeyer, Hameln 1991, ISBN 3-87585-911-1, Seite 498. Das Buch ist erstmals 1971 erschienen.
  5. Karl Heinz Bohrer: Granatspliter. Erzählung einer Jugend. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2014, ISBN 978-3-423-14293-9, Seite 111. Erstausgabe 2012.


Abkürzung, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der SS
Genitiv des SS
Dativ dem SS
Akkusativ den SS

Worttrennung:

SS, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌɛsˈʔɛs]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Südsudan

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „SS (Begriffsklärung)

Abkürzung, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das SS die SS
Genitiv des SS der SS
Dativ dem SS den SS
Akkusativ das SS die SS

Worttrennung:

SS, Plural: SS

Aussprache:

IPA: [ˌɛsˈʔɛs]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Sommersemester

Gegenwörter:

[1] WS

Beispiele:

[1] Ab August 2009 erfolgt die Notenbekanntgabe des SS 2009 über Internet.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sommersemester
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSS

Ähnliche Wörter:

ss, SZ, ß