Südliches Eismeer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Südliches Eismeer (Deutsch)[Bearbeiten]

Wortverbindung, Substantiv, n, Toponym, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Südliches Eismeer
Genitiv Südlichen Eismeers
Südlichen Eismeeres
Dativ Südlichem Eismeer
Akkusativ Südliches Eismeer
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das Südliche Eismeer
Genitiv des Südlichen Eimseers
des Südlichen Eismeeres
Dativ dem Südlichen Eismeer
Akkusativ das Südliche Eismeer
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein Südliches Eismeer
Genitiv eines Südlichen Eiseers
eines Südlichen Eismeeres
Dativ einem Südlichen Eismeer
Akkusativ ein Südliches Eismeer
[1] Der Südliche Ozean, auch Südliches Eismeer genannt

Worttrennung:
Süd·li·ches Eismeer, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈzyːtlɪçəs ˈaɪ̯sˌmeːɐ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Geografie: Meeresbereich südlich des 60. Breitengrades, der die Meeresgebiete zusammenfasst, die den Kontinent Antarktika umgeben

Synonyme:
[1] Südlicher Ozean, Südpolarmeer, Antarktischer Ozean, Antarktik

Gegenwörter:
[1] Nördliches Eismeer

Beispiele:
[1] „Die Geographie des Meeres kennt heute nicht mehr ein Nördliches und ein Südliches Eismeer. Jenes schiebt sich wie ein echtes Mittelmeer zwischen die Kontinente ein, und dieses hat keine Daseinsberechtigung, nachdem man den siebenten Erdteil am Südpol anerkennt und die großen Ozeane ihre antarktischen Ausläufer bis zu diesem Kontinent vorschicken.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Südliches Eismeer
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Südliches Eismeer

Quellen:

  1. Max Eckert: Meer und Weltwirtschaft. Weltpolitische Bücherei, Band 9. Zentral-Verlag, Berlin 1925. Seite 8