Reglement

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Reglement (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Reglement

die Reglements die Reglemente

Genitiv des Reglements

der Reglements der Reglemente

Dativ dem Reglement

den Reglements den Reglementen

Akkusativ das Reglement

die Reglements die Reglemente

Anmerkung zum Plural:

Der Plural Reglemente ist schweizerisch.[1]

Worttrennung:

Re·g·le·ment, Plural 1: Re·g·le·ments, Plural 2: Re·g·le·men·te

Aussprache:

IPA: [ʁeɡləˈmɑ̃ː], [ʁeɡləˈmɛnt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɑ̃ː

Bedeutungen:

[1] Verzeichnis von Vorschriften/Regeln

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch règlement → fr „Regelung; Bestimmung, Verordnung; Geschäftsordnung“ entlehnt[2]

Synonyme:

[1] Regularium, Regelwerk

Unterbegriffe:

[1] Dienstreglement, Exerzierreglement

Beispiele:

[1] „Bisher soll das Reglement nur für Teams gelten, die international spielen, also in der Europa League und der Champions League.“[3]

Wortbildungen:

reglementarisch, reglementieren, reglementmäßig, reglementwidrig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Reglement
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Reglement
[*] canoonet „Reglement
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalReglement
[1] The Free Dictionary „Reglement
[1] Duden online „Reglement
[1] wissen.de – Wörterbuch „Reglement
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Reglement“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Reglement
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Reglement

Quellen:

  1. Duden online „Reglement
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Rglement.
  3. Christoph Ruf: Zweitligist Leipzig: Überdosis Red Bull. In: Spiegel Online. 22. August 2014, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 28. September 2014).