Proband

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Proband (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Proband

die Probanden

Genitiv des Probanden

der Probanden

Dativ dem Probanden

den Probanden

Akkusativ den Probanden

die Probanden

Worttrennung:

Pro·band, Plural: Pro·ban·den

Aussprache:

IPA: [pʁoˈbant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Proband (Info)
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] jemand, der einer wissenschaftlichen Prüfung oder einer Untersuchung unterzogen wird, der an einem wissenschaftlichen Versuch teilnimmt

Herkunft:

von lateinisch probandus → la „ein zu Untersuchender“ entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Versuchsperson, Testperson

Gegenwörter:

[1] Versuchsleiter

Weibliche Wortformen:

[1] Probandin

Beispiele:

[1] Die Hälfte der Probanden erkrankte bereits nach drei Tagen.
[1] Der Proband wurde vorher ausführlich untersucht
[1] „Hierbei wurden immer zwei Personen aus den sechs Fachbereichen, jeweils ein männlicher und ein weiblicher Proband, ausgewählt.“[2]
[1] „So weisen weibliche Probanden, die im Besitz einer Zeitkarte sind, Affinitäten zur räumlichen Bemessung anhand von Flächenzonen auf.“[3]
[1] „Weil sich die Probanden für unsichtbar hielten, blieb ihre Pulsfrequenz niedriger als bei Teilnehmern von Kontrollgruppen.“[4]
[1] „Den Probanden half es nicht einmal, wenn sie vorher ausdrücklich vor der Verwechslungsgefahr gewarnt wurden - sie irrten sich dann kaum weniger häufig.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Proband
[1] Duden online „Proband
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Proband
[1] canoonet „Proband
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalProband
[1] The Free Dictionary „Proband

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Proband“.
  2. Sandra Krause-Steger und Melanie Roski: Eine Analyse der Unterschiede in der Wahrnehmung von Themen der Nachhaltigen Entwicklung durch studierende verschiedener Fächergruppen an der Hochschule Bochum. In: Walter Leal Filho (Herausgeber): Forschung für Nachhaltigkeit an deutschen Hochschulen. Springer, 2016, Seite 290
  3. Matthias Wirtz: Flexible Tarife in elektronischen Fahrgeldmanagementsystemen und ihre Wirkung auf das Mobilitaetsverhalten. In: Peter Vortisch (Herausgeber): Schriftenreihe des Instituts für Verkehrswesen. Nummer Band 71, KIT Scientific Publishing, 2014, Seite 114
  4. SZ.de, Christopher Schrader: Experiment mit Virtual Reality: Das Gefühl von Unsichtbarkeit. 24. April 2015
  5. Manfred Dworschak: Das eingebildete Leben. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 14-21 Zitat: Seite 15.