Notanker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Notanker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Notanker

die Notanker

Genitiv des Notankers

der Notanker

Dativ dem Notanker

den Notankern

Akkusativ den Notanker

die Notanker

Worttrennung:

Not·an·ker, Plural: Not·an·ker

Aussprache:

IPA: [ˈnoːtˌʔaŋkɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Anker, der im Notfall den standardmäßig gebrauchten Anker ersetzt
[2] übertragen:  Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Not und Anker

Synonyme:

[1] Reserveanker
[2] Rettungsanker

Sinnverwandte Wörter:

[2] Ultima Ratio

Oberbegriffe:

[1] Anker
[2] Rettung

Beispiele:

[1] Der Notanker wurde ausgeworfen und die Evakuierung des Schiffes vorbereitet.
[2] Wenn alle Stricke reißen, ist Mutti mein Notanker.
[2] „Sollten alle Versuche erfolglos bleiben, bleibt als Notanker noch die Bundesregierung - dort wird eine Beteiligung an einer Rettungsaktion zugunsten Qimondas nicht ausgeschlossen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Notanker
[*] canoonet „Notanker
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNotanker
[1, 2] Duden online „Notanker
[1] wissen.de – Wörterbuch „Notanker
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Notanker
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Notanker
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Notanker“ (Wörterbuchnetz), „Notanker“ (Zeno.org)
[1] Rheinisches Wörterbuch „Notanker

Quellen:

  1. Zukunft am seidenen Faden. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 4. November 2017).