Nebenstube

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nebenstube (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Nebenstube die Nebenstuben
Genitiv der Nebenstube der Nebenstuben
Dativ der Nebenstube den Nebenstuben
Akkusativ die Nebenstube die Nebenstuben

Worttrennung:

Ne·ben·stu·be, Plural: Ne·ben·stu·ben

Aussprache:

IPA: [ˈneːbn̩ˌʃtuːbə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stube, die neben einer anderen liegt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus der Präposition neben und dem Substantiv Stube

Synonyme:

[1] Nebenzimmer

Oberbegriffe:

[1] Stube, Zimmer

Beispiele:

[1] „Die Frau weint in der Nebenstube, dann trinken sie zusammen Kaffee am Herd.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Nebenstube“.
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nebenstube
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonNebenstube

Quellen:

  1. Alfred Döblin: Berlin Alexanderplatz. Die Geschichte vom Franz Biberkopf. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1965, ISBN 3-423-00295-6, Seite 99. Erstveröffentlichung 1929.