Nationalratswahl

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nationalratswahl (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nationalratswahl

die Nationalratswahlen

Genitiv der Nationalratswahl

der Nationalratswahlen

Dativ der Nationalratswahl

den Nationalratswahlen

Akkusativ die Nationalratswahl

die Nationalratswahlen

Worttrennung:

Na·ti·o·nal·rats·wahl, Plural: Na·ti·o·nal·rats·wah·len

Aussprache:

IPA: [nat͡si̯oˈnaːlʁaːt͡sˌvaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nationalratswahl (Info), Lautsprecherbild Nationalratswahl (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Politik: Wahl der Mitglieder des Nationalrats

Abkürzungen:

[1] NRW

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Nationalrat und Wahl sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Wahl

Beispiele:

[1] „Auch im Ländle schlug sich der Bundestrend im Wahlergebnis nieder: So stürzt die ÖVP auf einen historischen Tiefststand von 31 Prozent. Das bedeutet in Vorarlberg ein Minus von fast elf Prozentpunkten im Vergleich zu den Nationalratswahlen 2006.“[1]
[1] „Erst vor wenigen Jahren, konkret im Zuge des Wahlkampfs zur Nationalratswahl 2008, wurde eine Photographie von ihm angefertigt, just als er gerade die Krawatte wechseln wollte und aus diesem Grund für einen kurzen Augenblick mit offenem Hemdkragen in der Öffentlichkeit zu sehen war.“[2]
[1] „Bei der kommenden Nationalratswahl dürften Wechselwähler eine besondere Rolle spielen – rund eine halbe Million Stimmen wird allein wegen des veränderten Angebots wandern.“[3]

Wortbildungen:

[1] Nationalratswahlkampf

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Nationalratswahl
[1] Duden online „Nationalratswahl
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nationalratswahl
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNationalratswahl

Quellen:

  1. Vorarlberg: SPÖ fällt auf Rang vier zurück. In: DiePresse.com. 28. September 2008, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 26. September 2012).
  2. ÖVP-Style-Ikone Erwin Rasinger initiiert Plattform „Die Modemutigen“. Abgerufen am 3. August 2020.
  3. Stärkstes Motiv für Wechselwähler: Unzufriedenheit. Abgerufen am 29. März 2018.