Moorboden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Moorboden (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Moorboden die Moorböden
Genitiv des Moorbodens der Moorböden
Dativ dem Moorboden den Moorböden
Akkusativ den Moorboden die Moorböden

Worttrennung:

Moor·bo·den, Plural: Moor·bö·den

Aussprache:

IPA: [ˈmoːɐ̯ˌboːdn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Moorboden (Info)

Bedeutungen:

[1] Landfläche im Moor; feuchter, nährstoffarmer Boden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Moor und Boden

Oberbegriffe:

[1] Boden

Beispiele:

[1] „Der Bauer ist auf seinem kärglichen Moorboden alles andere als ein wohlhabender Mann.“[1]
[1] „Er wurde 1937/1938 von Gustav Riek ergraben, der feststellte, dass der Hügel aus Moorboden errichtet wurde, den man aus anderthalb Kilometern Entfernung herbeigeschleppt hatte.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Moorboden
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Moorboden
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Moorboden
[1] The Free Dictionary „Moorboden
[1] Duden online „Moorboden
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMoorboden

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 77. Erstauflage 1988.
  2. Ulrich Magin: Keltische Kultplätze in Deutschland. Geschichte und Mythos einer rätselhaften Kultur. Nikol, Hamburg 2019, ISBN 978-3-86820-535-0, Seite 108.