Menschenwürde

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Menschenwürde (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Menschenwürde

Genitiv der Menschenwürde

Dativ der Menschenwürde

Akkusativ die Menschenwürde

Worttrennung:

Men·schen·wür·de, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmɛnʃn̩ˌvʏʁdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Menschenwürde (Info)

Bedeutungen:

[1] das den Menschen im Unterschied zu allen anderen Lebewesen angeborene, nicht erworbene, nicht zusprechbare und nicht aberkennbare Merkmal, das die Menschenrechte fundiert (nach christlicher Lehre die Gottebenbildlichkeit, nach Kant die Autonomie, also die Fähigkeit sich selbst ein Gesetz geben zu können und sich selbst unter dieses Gesetz zu stellen)
[2] diejenige Größe, die den Rang einer Person in einer Gesellschaft angibt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Mensch, Fugenelement -en und Würde

Oberbegriffe:

[1] Würde

Beispiele:

[1] „Der Begriff der Menschenwürde ist im 20. Jahrhundert zu einem vielzitierten Bezugspunkt in der Normenbegründung geworden.“[1]
[1] Jede Person hat einen Anspruch auf Achtung ihrer Menschenwürde.

Wortbildungen:

menschenwürdig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Menschenwürde
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Menschenwürde
[1] canoonet.eu „Menschenwürde
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMenschenwürde
[1] The Free Dictionary „Menschenwürde
[1, 2] Joachim Ritter, Karlfried Gründer, Gottfried Gabriel (Herausgeber): Historisches Wörterbuch der Philosophie. Unter Mitwirkung von mehr als 1500 Fachgelehrten. 1. Auflage. Schwabe, Basel 1971-2007, ISBN 978-7-7965-0115-9, Band 5, Spalte 1124 f., Artikel „Menschenwürde“
[1, 2] Peter Prechtl, Franz-Peter Burkard (Herausgeber): Metzler Lexikon Philosophie, 3. Auflage, Stuttgart, Weimar 2008, ISBN 978-3-476-02187-8, Seite 690, Artikel „Würde“ dort eine Behandlung der „Menschenwürde“,

Quellen:

  1. Peter Prechtl, Franz-Peter Burkard (Herausgeber): Metzler Lexikon Philosophie, 3. Auflage, Stuttgart, Weimar 2008, ISBN 978-3-476-02187-8, Artikel „Würde“ dort eine Behandlung der „Menschenwürde“, Seite 690 f.