Menschenführung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Menschenführung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Menschenführung

Genitiv der Menschenführung

Dativ der Menschenführung

Akkusativ die Menschenführung

Worttrennung:

Men·schen·füh·rung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈmɛnʃn̩ˌfyːʁʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Psychologie: Art, wie ein Vorgesetzter/Lehrer seine Mitarbeiter/Schüler führt
[2] Psychologie: Fähigkeit eines Vorgesetzten/Lehrers, seine Mitarbeiter/Schüler zu führen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mensch und Führung mit dem Fugenelement -en

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] Mitarbeiterführung, Personalführung

Oberbegriffe:

[1] Führung

Unterbegriffe:

[1] Auftragstaktik, Manipulation, Motivation

Beispiele:

[1] Ein wesentlicher Teil des Lernerfolges der Schüler hängt von der Menschenführung ihres Lehrers ab.
[1] „Die Kunst der Menschenführung ist eine große Aufgabe. Wer führen kann, holt aus seinen Mitarbeitern das Beste heraus.“[1]
[2] Sie verfügt über eine gute Menschenführung.

Wortbildungen:

Menschenführer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Menschenführung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Menschenführung
[*] canoonet „Menschenführung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Menschenführung
[1, 2] The Free Dictionary „Menschenführung
[2] Duden online „Menschenführung
  1. Führen muss man einfach können: Das ABC der Menschenführung, Nikolaus B. Enkelmann. Abgerufen am 5. November 2017.