Marienglas

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marienglas (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Marienglas

die Mariengläser

Genitiv des Marienglases

der Mariengläser

Dativ dem Marienglas
dem Marienglase

den Mariengläsern

Akkusativ das Marienglas

die Mariengläser

Worttrennung:

Ma·ri·en·glas, Plural: Ma·ri·en·glä·ser

Aussprache:

IPA: [maˈʁiːənˌɡlaːs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] durchsichtige Spaltstücke von Gips oder Glimmer

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Namens Maria, dem Fugenelement -en und dem Substantiv Glas

Synonyme:

[1] Frauenglas, Selenit, Spiegelstein

Beispiele:

[1] Marienglas wird als Ersatz für normales Glas verwendet.[1]
[1] „Erzstücke aus Holz werden rostfarben angepinselt. Im Schrank heben die Maler auch pulverisiertes Marienglas ( ungebrannter Gips ) auf, das Kalisalz zum Glitzern bringt. Das Bergwerksgestein liegt hier zur Überholung.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Marienglas
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Marienglas
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marienglas
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMarienglas
[*] canoonet „Marienglas
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 2621, Artikel „Marienglas“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 2621, Artikel „Marienglas“
  2. Die Zeit, 23.12.2010; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Marienglas

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: marginales