Maestro

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maestro (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Maestro

die Maestros die Maestri

Genitiv des Maestros

der Maestros der Maestri

Dativ dem Maestro

den Maestros den Maestri

Akkusativ den Maestro

die Maestros die Maestri

Worttrennung:
Ma·es·t·ro, Plural 1: Ma·es·t·ros, Plural 2: Ma·es·t·ri

Aussprache:
IPA: [maˈɛstʁo]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maestro (Info)

Bedeutungen:
[1] Musiklehrer
[2] bedeutender Musiker
[3] fachsprachlich: Anrede für den Dirigenten eines Orchesters

Herkunft:
von italienisch maestro → it „Meister, Lehrer“ entlehnt, das auf lateinisch magister → la „Lehrer“ zurückgeht[1]

Synonyme:
[1] Musiklehrer
[2] Könner

Weibliche Wortformen:
[1–3] Maestra

Oberbegriffe:
[1] Lehrer
[2] Musiker

Beispiele:
[1] Der Maestro lehrte uns viel Neues.
[2] Du bist ja ein wahrer Maestro!
[2] „Er, der gefeierte Maestro, der Star unter den europäischen Blasorchester-Dirigenten, der Liebling eines internationalen Publikums, nun Posaunist in einer drittrangigen Kapelle mit verlogener italianità…“[2]
[3] Wir durften bei einer Probe mit Maestro Reinhard Goebel dabei sein.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Maestro
[1, 2] Duden online „Maestro
[2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maestro

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „2Maestro“
  2. Ralph Giordano: Die Bertinis. Roman. 22. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2008, ISBN 978-3-596-25961-8, Seite 24.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Matrose, Moraste