Leverkusen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leverkusen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Leverkusen
Genitiv (des Leverkusen)
(des Leverkusens)

Leverkusens
Dativ (dem) Leverkusen
Akkusativ (das) Leverkusen
[1] Stadtteile Leverkusens

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Leverkusen“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Le·ver·ku·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈleːvɐkuːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Leverkusen (Info)

Bedeutungen:

[1] nordöstlich von Köln gelegene kreisfreie Großstadt

Abkürzungen:

[1] LEV

Herkunft:

von einem Gehöft auf dem Gebiet des jetzigen Remscheid. Von dort stammte der Apotheker Carl Leverkus, für dessen Fabrikansiedlung in Wiesdorf der Name umgangssprachlich übernommen wurde. Seit Gründung der Stadt Leverkusen 1930 wurde der Name auch offiziell verwendet. (Wikipedia)

Beispiele:

[1] Mit Leverkusen verbindet man Chemie, Bayer und die Fußballer von Bayer 04 Leverkusen.

Wortbildungen:

Leverkusener

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Leverkusen
[1] Duden online „Leverkusen

Leverkusen (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Leverkusen
Genitiv Leverkusen
Dativ Leverkusen
Akkusativ Leverkusen
Instrumental Leverkusen
Lokativ Leverkusen
Vokativ Leverkusen

Worttrennung:

Le·ver·ku·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Stadt im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen; Leverkusen

Oberbegriffe:

[1] miasto

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Leverkusen
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 149.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Leverkusen