Landsleute

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Landsleute (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ

die Landsleute

Genitiv

der Landsleute

Dativ

den Landsleuten

Akkusativ

die Landsleute

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Lands·leu·te

Aussprache:

IPA: [ˈlant͡sˌlɔɪ̯tə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Landsleute (Info)

Bedeutungen:

[1] Menschen, die aus dem gleichen Land kommen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Land und Leute, verbunden mit dem Fugenelement -s

Unterbegriffe:

[1] Landsmann, Landsfrau (Landsmännin)

Beispiele:

[1] Im Urlaub bin ich froh, wenn ich irgendwo Landsleute finde, denen ich mich anschließen kann.
[1] „Aufständische wurden von den USA unterstützt, sie hielten ständigen Kontakt zu Landsleuten in New York und Miami.“[1]
[1] „Mit seinen Landsleuten wird Janosch manches Mal gnadenlos abrechnen.“[2]
[1] „Wohl um seine Position zu festigen, sagt der neue König seinen aufgebrachten Landsleuten eine konstitutionelle Monarchie zu.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Landsleute
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Landsleute
[1] canoonet „Landsleute
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLandsleute
[1] The Free Dictionary „Landsleute

Quellen:

  1. Jens Glüsing: Der Traum des José Martí. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 52-54, Zitat Seite 53.
  2. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 27. Polnisches Original 2015.
  3. Ralf Berhorst: Ein Reich jenseits des Meeres. In: GeoEpoche: Afrika 1415-1960. Nummer Heft 66, 2014, Seite 72-83, Zitat Seite 77.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: landslide