Kristallisation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kristallisation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kristallisation

die Kristallisationen

Genitiv der Kristallisation

der Kristallisationen

Dativ der Kristallisation

den Kristallisationen

Akkusativ die Kristallisation

die Kristallisationen

Worttrennung:

Kris·tal·li·sa·ti·on, Plural: Kris·tal·li·sa·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [kʁɪstalizaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kristallisation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Vorgang der Bildung von Kristallen

Herkunft:

von gleichbedeutend französisch: cristallisation im 18. Jahrhundert entlehnt; zu dem Verb cristalliser = „Kristalle bilden“ gebildet[1][2]; vergleiche Kristall

Synonyme:

Kristalloblastese (Entstehung des typischen Gefüges)

Gegenwörter:

Schmelzen, Auflösen

Oberbegriffe:

Feststoffbildung, Thermisches Trennverfahren, Reinigungsverfahren

Unterbegriffe:

Schmelzkristallisation, Lösungskristallisation, Suspensionskristallisation, Kühlungskristallisation, Verdampfungskristallisation, Vakuumkristallisation, Verdrängungskristallisation, Reaktionskristallisation, Fällung

Beispiele:

[1] Zucker wird durch Kristallisation gereinigt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kristallisation
[1] canoonet „Kristallisation
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKristallisation

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 736, Eintrag „Kristall“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 776, Eintrag „Kristall“.