Kommandantin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kommandantin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Kommandantin

die Kommandantinnen

Genitiv der Kommandantin

der Kommandantinnen

Dativ der Kommandantin

den Kommandantinnen

Akkusativ die Kommandantin

die Kommandantinnen

Worttrennung:

Kom·man·dan·tin, Plural: Kom·man·dan·tin·nen

Aussprache:

IPA: [kɔmanˈdantɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kommandantin (Info)
Reime: -antɪn

Bedeutungen:

[1] weibliche Person, die das Kommando über etwas hat, unter anderem militärischer Einheiten (Standorte, Fahrzeugen)

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Kommandant mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Befehlshaberin, Kommandeurin

Männliche Wortformen:

[1] Kommandant

Oberbegriffe:

[1] Frau

Unterbegriffe:

[1] Festungskommandantin, Standortkommandantin

Beispiele:

[1] „Kommandantinnen des 586. Jagdfliegerregiments sind: Lydia Litvak, Raisa Belyayeva, Tamara Pamyatnykh, Raya Surnachevskaya, Marina Kuznetsova. Als Kommandantinnen des 587. Tagbomberregiments fungieren Kladiya Fomicheva, Marina Raskowa, Nadeshda Fedutenko. Kommandantinnen des 588. Nachtbomberregiments sind Yevodokya Bershanskaya, Yevgeniya Zhigulenko, Tatyana Makorova, Yevdokia Nosal, Nina Ulynenko“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Kommandantin“, Seite 633.
[1] Duden online „Kommandantin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kommandantin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKommandantin

Quellen:

  1. Sophie Charlotte Preibusch: Königinnen der Lüfte. Biographien berühmter Fliegerinnen wie Elly Beinhorn, Hanna Reitsch, Amelia Earhart, Jacqueline Auriol und Valentina Tereschkowa. Diplomica Verlag, Hamburg 2014. ISBN 978-3842872967. Seite 129