Kindertag

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kindertag (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Kindertag

die Kindertage

Genitiv des Kindertages
des Kindertags

der Kindertage

Dativ dem Kindertag
dem Kindertage

den Kindertagen

Akkusativ den Kindertag

die Kindertage

Worttrennung:

Kin·der·tag, Plural: Kin·der·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈkɪndɐˌtaːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Kindertag (Info)

Bedeutungen:

[1] meist im Plural: Tag aus/in der Kindheit
[2] besonderer (Feier- oder Fest-)Tag für Kinder

Herkunft:

Determinativkompositum aus Kind und Tag sowie dem Fugenelement -er

Oberbegriffe:

[1, 2] Tag

Unterbegriffe:

[2] Weltkindertag

Beispiele:

[1] Opa hat noch viele Erinnerungen aus/von seinen Kindertagen.
[1] „In unseren Kindertagen strickte die Großmutter an einem schier endlosen Socken, der sommers beim Wandern in den klobigen Schuhen nicht verrutschte und winters warm hielt.“[1]
[2] Morgen ist bei uns im Dorf Kindertag.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kindertag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kindertag
[*] canoo.net „Kindertag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKindertag
[2] The Free Dictionary „Kindertag
[1, 2] Duden online „Kindertag
[2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kindertag
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Kindertag

Quellen:

  1. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 311.