Kartentelefon

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kartentelefon (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Kartentelefon

die Kartentelefone

Genitiv des Kartentelefons

der Kartentelefone

Dativ dem Kartentelefon

den Kartentelefonen

Akkusativ das Kartentelefon

die Kartentelefone

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Kartentelephon

Worttrennung:

Kar·ten·te·le·fon, Plural: Kar·ten·te·le·fo·ne

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] öffentlicher Fernsprecher, für dessen Verwendung eine elektronische Wertkarte (Telefonkarte) benötigt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus Karte, Fugenelement -n und Telefon

Oberbegriffe:

[1] Telefon

Unterbegriffe:

[1] Wertkartentelefon

Beispiele:

[1] „Die Telekom habe den Erhalt dieser Standorte in einem Schreiben zugesichert, sagte Haas, und zudem versprochen, das Kartentelefon in der Kleinfeldstraße in einen Münzfernsprecher umzurüsten.“[1]
[1] „Im schmucklosen Hausflur der Nummer 30 im Römanns Kamp hängt ein Kartentelefon an der Wand, aus dem Hinterzimmer dröhnt laute Musik, über Satellitenschüssel empfängt der Fernseher einen polnischen Musiksender.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Kartentelefon“, Seite 605.
[1] Duden online „Kartentelefon
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kartentelefon
[1] canoonet.eu „Kartentelefon
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKartentelefon
[1] wissen.de – Wörterbuch „Kartentelefon
[1] The Free Dictionary „Kartentelefon
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Kartentelefon

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Telefonkarten