Karl-Marx-Stadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl-Marx-Stadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Karl-Marx-Stadt
Genitiv (des Karl-Marx-Stadt)
(des Karl-Marx-Stadts)

Karl-Marx-Stadts
Dativ (dem) Karl-Marx-Stadt
Akkusativ (das) Karl-Marx-Stadt
[1] ein Ortsschild von Karl-Marx-Stadt

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Karl-Marx-Stadt“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:
Karl-Marx-Stadt, kein Plural

Aussprache:
IPA: [kaʁlˈmaʁksˌʃtat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] historisch: von 1953 bis 1990 der Name der Stadt Chemnitz

Herkunft:
auf Beschluss des Zentralkomitees der SED am 10. Mai 1953 anlässlich des Karl-Marx-Jahres nach Karl Marx benannt[1]

Synonyme:
[1] Chemnitz, Sächsisches Manchester

Oberbegriffe:
[1] Stadt

Beispiele:
[1] „Als ich vor 20 Jahren von Würzburg nach Chemnitz kam, wo ich eine Stelle an der Universität antrat, war im einstigen Karl-Marx-Stadt, anders als in Dresden oder Leipzig, noch nicht viel geschehen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] in Karl-Marx-Stadt aufgewachsen, in Karl-Marx-Stadt geboren sein, aus Karl-Marx-Stadt kommen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKarl-Marx-Stadt
[1] Duden online „Karl-Marx-Stadt
[1] wissen.de – Lexikon „Karl-Marx-Stadt

Quellen:

  1. Chemnitz - Karl-Marx-Stadt. In: mdr.de. 16. Februar 2010, abgerufen am 4. Mai 2014.
  2. Rettet den Soli!. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Mai 2014).