Käsefuß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Käsefuß (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Käsefuß

die Käsefüße

Genitiv des Käsefußes

der Käsefüße

Dativ dem Käsefuß
dem Käsefuße

den Käsefüßen

Akkusativ den Käsefuß

die Käsefüße

Alternative Schreibweisen:
Schweiz und Liechtenstein: Käsefuss

Worttrennung:
Kä·se·fuß, Plural: Kä·se·fü·ße

Aussprache:
IPA: [ˈkɛːzəˌfuːs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] abwertend, meist Plural: übel riechender Fuß

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Käse und Fuß

Oberbegriffe:
[1] Fuß

Beispiele:
[1] Mann, hast du Käsefüße, zieh schnell deine Socken wieder an!
[1] Der Gestank von Käsefüßen kann wirklich atemberaubend sein.
[1] In Turnschuhen habe ich früher immer Käsefüße bekommen.
[1] Käsefüße entstehen, wenn die Füße schwitzen.[1]
[1] Wer Käse im Magen hat, bekommt davon keine Käsefüße.[2]
[1] […] Schwitzen ist völlig in Ordnung. Aber bei Käsefüßen oder stinkenden T-Shirts muss ich mich [als Yogalehrerin] schon sehr überwinden, Euch [Männern] zu assistieren.[3]
[1] Erst wurde gepöbelt, dann gab es eine Ohrfeige: In einem ICE ist ein Streit um Käsefüße eskaliert. Zwei Männer mussten den Zug verlassen.[4]
[1] Der Geruch des Lamms und Knoblauchs überdeckte jetzt die Käsefüße, aber ich mußte trotzdem darüber nachdenken, wessen es waren. „Einer von euch hat Käsefüße“, sagte ich.[5]
[1] […] für Moskitos gibt es nichts Anziehenderes als Fußgeruch. Sie fliegen auf Käsefüße mit ihrem reichhaltigen und vielfältigen Bakterienzoo auf der Haut.[6]
[1] In einem Fachmagazin beschreibt eine Gruppe von Insektenforschern, dass Malaria übertragende Mücken sich von Käsefüßen offenbar mehr angezogen fühlen als ihre Artgenossen, die das Tropenfieber nicht weitergeben.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Verb: Käsefüße haben
[1] in Kombination: nach Käsefüßen riechend
[1] mit Adjektiv: riechende Käsefüße, stinkende Käsefüße, unerträgliche Käsefüße

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „Käsefuß
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKäsefüße
[1] The Free Dictionary „Käsefuß
[1] Duden online „Käsefuß
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Käsefuß
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Käsefuß
[1] Deutsche Welle, Deutsch lernen - Wort der Woche: Hanna Grimm: Käsefüße. In: Deutsche Welle. 27. April 2009 (Text und Audio zum Download, Dauer: 00:47 mm:ss, URL, abgerufen am 21. September 2018).

Quellen:

  1. Fußpflege im Sommer – Bye, bye, Käsefüße: Was wirklich gegen den unangenehmen Geruch hilft. In: stern.de. 8. August 2017, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 21. September 2018).
  2. Udo Pollmer: Geheimnisvolle pH-Werte – Magensaft ist so sauer wie Limetten - und genauso ungefährlich. In: Deutschlandradio. 24. Juli 2015 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Mahlzeit, URL, abgerufen am 21. September 2018).
  3. Carolin Gasteiger: "Wie ich euch sehe" - die Yogalehrerin – "Es ist okay, wenn ihr schnarcht". In: sueddeutsche.de. 5. Mai 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 21. September 2018).
  4. abl/dpa: ICE nach Berlin – Polizeieinsatz wegen Stinkefüßen. In: Spiegel Online. 26. Juli 2016, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 21. September 2018).
  5. Tanja Rauch: Iss was: Schriftstellerinnen und Schriftsteller stürmen das kalte Buffet. Kiepenheuer & Witsch, 1998, ISBN 9783462027631, Seite 87 (Zitiert nach Google Books)
  6. Joachim Budde: Auslese kompakt – Über den Zauber unserer Haut. In: Deutschlandradio. 14. November 2016 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Forschung aktuell, URL, abgerufen am 21. September 2018).
  7. Maria Cheng: Natur & Umwelt – Infektionsforschung – Endlich kriegen Stinkefüße einen Sinn. In: Welt Online. 6. Juni 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 21. September 2018).