Internetsucht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Internetsucht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Internetsucht

Genitiv der Internetsucht

Dativ der Internetsucht

Akkusativ die Internetsucht

Worttrennung:
In·ter·net·sucht, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈɪntɐnɛtˌzʊxt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Internetsucht (Info)

Bedeutungen:
[1] Medizin, Pathopsychologie: Phänomen einer übermäßigen, gesundheitsgefährdenden Nutzung des Internets

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Internet und Sucht

Synonyme:
[1] Internetabhängigkeit, Onlinesucht

Sinnverwandte Wörter:
[1] Computersucht, Nomophobie

Beispiele:
[1] „Der 50 Jahre alte Vater von zwei Kindern hatte behauptet, er leide an einer krankhaften Internetsucht.[1]
[1] „Während in den meisten Ländern die Diskussion noch geführt wird, ob es so etwas wie Internetsucht überhaupt gibt, ist man in China einen Schritt weiter: dort werden bereits entsprechende Behandlungen durchgeführt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Internetabhängigkeit“, dort auch „Internetsucht“
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Internetsucht“ (Korpusbelege)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInternetsucht

Quellen:

  1. Die Welt, 25.02.2004; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Internetsucht
  2. www.net-news-global.de, gecrawlt am 13.01.2011; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInternetsucht