Industrienation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Industrienation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Industrienation

die Industrienationen

Genitiv der Industrienation

der Industrienationen

Dativ der Industrienation

den Industrienationen

Akkusativ die Industrienation

die Industrienationen

Worttrennung:

In·dus·t·rie·na·ti·on, Plural: In·dus·t·rie·na·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [ɪndʊsˈtʁiːnaˌt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] hoch entwickelte Nation, in der viel Industriewirtschaft betrieben wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Industrie und Nation

Synonyme:

[1] Industrieland, Industriestaat

Gegenwörter:

[1] Entwicklungsland, Schwellenland

Oberbegriffe:

[1] Nation

Beispiele:

[1] „Kaum ein anderes Land weist solche Gegensätze wie Indien auf, ist es doch zugleich rückständiges Agrarland und aufsteigende Industrienation.[1]
[1] „Die Unterteilung der Welt in reiche Industrienationen und arme Entwicklungsländer geht zum Teil auf den Kolonialismus zurück.“[2]
[1] „Straßenkinder leben heute in den Ländern Südamerikas (u. a. in Brasilien), in osteuropäischen Gesellschaften (u. a. in Rumänien) und teilweise auch in westlichen Industrienationen.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Industrienation
[*] canoonet „Industrienation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIndustrienation
[*] The Free Dictionary „Industrienation
[*] Duden online „Industrienation
[1] wissen.de – Wörterbuch „Industrienation
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Industrienation

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Indien
  2. wissen.de – Bildwörterbuch „Herausforderungen – die Zukunft der Erde
  3. wissen.de – Lexikon „Straßenkinder