Impedanz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Impedanz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Impedanz die Impedanzen
Genitiv der Impedanz der Impedanzen
Dativ der Impedanz den Impedanzen
Akkusativ die Impedanz die Impedanzen

Worttrennung:

Im·pe·danz, Plural: Im·pe·dan·zen

Aussprache:

IPA: [ɪmpeˈdanʦ]
Hörbeispiele:
Reime: -anʦ

Bedeutungen:

[1] Technik: (komplexer) Wechselstromwiderstand, setzt sich zusammen aus Resistanz (Realteil) und Reaktanz (Imaginärteil)

Abkürzungen:

[1] Technik: Formelzeichen Z

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Verb impedire → lahemmen, verstricken[1]

Synonyme:

[1] Scheinwiderstand, Wechselstromwiderstand

Gegenwörter:

[1] Admittanz

Beispiele:

[1] Impedanz ist der (komplexe) Quotient aus der Wechselspannung U und der Wechselstromstärke I.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Impedanz
[1] canoo.net „Impedanz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonImpedanz
[1] The Free Dictionary „Impedanz
[1] Duden online „Impedanz

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 871, Eintrag „Impedanz“.