Immigrant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Immigrant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Immigrant

die Immigranten

Genitiv des Immigranten

der Immigranten

Dativ dem Immigranten

den Immigranten

Akkusativ den Immigranten

die Immigranten

Worttrennung:

Im·mi·g·rant, Plural: Im·mi·g·ran·ten

Aussprache:

IPA: [ɪmiˈɡʁant]
Hörbeispiele:
Reime: -ant

Bedeutungen:

[1] Einwanderer aus einem anderen Land

Herkunft:

lateinisch immigrans → la „einwandernd“, Partizip I zu immigrare → la „einwandern“[1]; vergleiche immigrieren, Immigration

Synonyme:

[1] Einwanderer

Gegenwörter:

[1] Emigrant, Auswanderer

Weibliche Wortformen:

[1] Immigrantin

Oberbegriffe:

[1] Migrant

Beispiele:

[1] In Deutschland leben viele Immigranten.
[1] „So wird die American Wall Stück für Stück weiter gebaut mit dem Geld von Menschen, die alle Immigranten sind, abgesehen von ein paar findigen Indianern des Stammes Hũahũv.“[2]
[1] „Donald Trump aber hält weiter an seinen Wahlversprechen fest, elf Millionen illegale Immigranten aus dem Land zu schaffen.“[3]
[1] „Aber er formulierte in seinem Hieb auf die Immigranten und Kolonisten nur ein altes tschechisches Stereotyp.“[4]

Wortbildungen:

[1] immigrieren, Immigration

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Immigrant
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Immigrant
[1] canoonet „Immigrant
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalImmigrant
[1] The Free Dictionary „Immigrant
[1] Duden online „Immigrant

Quellen:

  1. Duden online „Immigrant
  2. Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht. Goldmann, München 2014, ISBN 978-3-442-47364-9, Seite 151.
  3. Andreas Albes: Das Volk gegen Trump. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 38-42, Zitat Seite 42.
  4. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 20.