Holzfackel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Holzfackel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Holzfackel

die Holzfackeln

Genitiv der Holzfackel

der Holzfackeln

Dativ der Holzfackel

den Holzfackeln

Akkusativ die Holzfackel

die Holzfackeln

Worttrennung:

Holz·fa·ckel, Plural: Holz·fa·ckeln

Aussprache:

IPA: [ˈhɔlʦˌfakl̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Fackel aus mit einer brennbaren Substanz beschichtetem Holz beziehungsweise solchem, das viel brennbares Harz enthält

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Holz und Fackel

Oberbegriffe:

[1] Fackel

Unterbegriffe:

[1] Kienfackel

Beispiele:

[1] […] An den Wänden hingen zu beiden Seiten in regelmäßigen Abständen große angerostete Feuerschalen aus Metall und mehrere Holzfackeln.[1]
[1] „Gefaßt darauf, abermals, wie ſchon öfters, eine Nacht auf der bloßen Streue zubringen zu müſſen, traten wir ſcherzend in die mit einer düſter flammenden Holzfackel beleuchtete Stube.“ [1844][2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon „Holzfackel
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Zweiter Theil. F bis K, Braunschweig 1808 (Internet Archive), Seite 776, Stichwort „Holzfackel“

Quellen:

  1. Robert Gierden: Eonidenwege. Das Graumeer. tredition, Hamburg 2016, ISBN 978-3-7345-3929-9, DNB 1109043627 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. März 2018).
  2. J. L. Heller (Herausgeber): Didaskalia. Blätter für Geiſt, Gemüth und Publizität. Heller und Rohm, Frankfurt am Main 1844 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. März 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Fackelholz