Gummiband

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gummiband (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gummiband

die Gummibänder

Genitiv des Gummibands
des Gummibandes

der Gummibänder

Dativ dem Gummiband
dem Gummibande

den Gummibändern

Akkusativ das Gummiband

die Gummibänder

[1] Gummibänder
[2] Gummibänder

Worttrennung:

Gum·mi·band, Plural: Gum·mi·bän·der

Aussprache:

IPA: [ˈɡʊmiˌbant]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein schmaler elastischer Streifen • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.
[2] ein ganz schmaler elastischer Streifen • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden.

Synonyme:

[1] Einziehgummi
[2] Gummiring

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gummilitze

Beispiele:

[1] „Das Gummiband der Unterhose spannt sich und drückt auf die Knöchel.“[1]
[1] „Nachdem ich meine Hände gereinigt habe, befestige ich den Mundschutz, der von einem Gummiband gehalten wird.“[2]
[2] Die Haare zu einem hohen Pferdeschwanz zusammenbinden und mit einem Gummiband zusammenhalten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Gummiband
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gummiband
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gummiband
[1] The Free Dictionary „Gummiband
[1] Duden online „Gummiband
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3

Quellen:

  1. Anna Maria Scarfò: Sommer des Schweigens. BASTEI LÜBBE, 2012 (Zitiert nach Google Books).
  2. Marion Gaedicke: Wunschkind. Hoffmann und Campe, 2009 (Zitiert nach Google Books).