Gewissenskonflikt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gewissenskonflikt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Gewissenskonflikt

die Gewissenskonflikte

Genitiv des Gewissenskonfliktes
des Gewissenskonflikts

der Gewissenskonflikte

Dativ dem Gewissenskonflikt
dem Gewissenskonflikte

den Gewissenskonflikten

Akkusativ den Gewissenskonflikt

die Gewissenskonflikte

Worttrennung:

Ge·wis·sens·kon·flikt, Plural: Ge·wis·sens·kon·flik·te

Aussprache:

IPA: [ɡəˈvɪsn̩skɔnˌflɪkt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gewissenskonflikt (Info)

Bedeutungen:

[1] in einer Entscheidungssituation einander widersprechende Wertvorstellungen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gewissen und Konflikt sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Konflikt

Beispiele:

[1] „Im Kaukasus durchlitt sie aber einen echten Gewissenskonflikt.“[1]
[1] „Davon abgesehen würde er Kanther in einen heftigen Gewissenskonflikt stürzen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gewissenskonflikt
[*] canoonet „Gewissenskonflikt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGewissenskonflikt
[1] The Free Dictionary „Gewissenskonflikt
[1] Duden online „Gewissenskonflikt

Quellen:

  1. Wladimir Kaminer: Meine kaukasische Schwiegermutter. Goldmann, Berlin 2012, ISBN 978-3-442-47366-3, Seite 76.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 44.