Gedankentiefe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gedankentiefe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Gedankentiefe
Genitiv der Gedankentiefe
Dativ der Gedankentiefe
Akkusativ die Gedankentiefe

Worttrennung:

Ge·dan·ken·tie·fe, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈdaŋkn̩ˌtiːfə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] tiefgehende geistige Erfassung/Analyse des Hintergrundes, des Wesens von etwas

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gedanke und Tiefe mit dem Fugenelement -n

Sinnverwandte Wörter:

[1] Tiefgang, Tiefgründigkeit, Tiefsinnigkeit

Oberbegriffe:

[1] Tiefe

Beispiele:

[1] „Indes droht der Hang zur geballten Gedankentiefe den Leser mitunter zu überfordern.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Gedankentiefe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gedankentiefe
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Gedankentiefe
[1] Duden online „Gedankentiefe

Quellen:

  1. Andreas Breitenstein: Das Buch der bosnischen Weisheit – Dževad Karahasans Meisterwerk «Der Trost des Nachthimmels». In: NZZOnline. 17. April 2016, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 18. Februar 2021).