Gedächtnisstütze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gedächtnisstütze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Gedächtnisstütze

die Gedächtnisstützen

Genitiv der Gedächtnisstütze

der Gedächtnisstützen

Dativ der Gedächtnisstütze

den Gedächtnisstützen

Akkusativ die Gedächtnisstütze

die Gedächtnisstützen

Worttrennung:
Ge·dächt·nis·stüt·ze, Plural: Ge·dächt·nis·stüt·zen

Aussprache:
IPA: [ɡəˈdɛçtnɪsˌʃtʏt͡sə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gedächtnisstütze (Info)

Bedeutungen:
[1] ein zur Erinnerung an bestimmte Dinge oder Personen helfendes Objekt

Herkunft:
Determinativkompositum der Substantive Gedächtnis und Stütze

Synonyme:
[1] Eselsbrücke, Gedächtnishilfe

Sinnverwandte Wörter:
[1] Anhaltspunkt, Kennwort, Losung, Merkwort, Parole, Stichwort, Stichwortzettel, Trick

Gegenwörter:
[1] Gedächtnisverlust, Vergessen

Oberbegriffe:
[1] Gedächtnis

Beispiele:
[1] »Als Gedächtnisstütze im Geschichtsunterricht, um nicht zu vergessen, wann Rom gegründet wurde, habe ich mir gemerkt: Sieben, fünf, drei – Rom schlüpft aus dem Ei.«
[1] Für ein gutes Referat ist es von Nöten, eine zuverlässige und einfache Gedächtnisstütze zu haben, weshalb viele einen Stichwortzettel benutzten.
[1] „Renate legte als Gedächtnisstütze eine Liste an, von wem sie was gekriegt hatte.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gedächtnisstütze
[*] canoonet „Gedächtnisstütze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGedächtnisstütze
[1] The Free Dictionary „Gedächtnisstütze
[*] Duden online „Gedächtnisstütze

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 443.