Geblaff

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geblaff (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Geblaff
Genitiv des Geblaffs
des Geblaffes
Dativ dem Geblaff
Akkusativ das Geblaff

Nebenformen:

Geblaffe

Worttrennung:

Ge·blaff, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡəˈblaf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geblaff (Info)
Reime: -af

Bedeutungen:

[1] (kurzes, unfreundliches) Bellen der Hunde

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs blaffen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ge-

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bellen, Bellerei, Gebell, Gekläff, Gejaule, Jaulen, Jaulerei, Kläffen, Kläfferei

Oberbegriffe:

[1] Hundegebell

Beispiele:

[1] Das Geblaff der Hunde hallte über den Marktplatz.
[1] „Hektor stimmte mit fröhlichem Geblaff in das lustige Lachen ein, und selbst Mätzchen in seinem Bauer ließ seine Stimme etwas lauter ertönen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Geblaff
[1] Duden online „Geblaff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGeblaff

Quellen: