Geben ist seliger denn Nehmen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geben ist seliger denn Nehmen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

Geben ist seliger als Nehmen

Alternative Schreibweisen:

geben ist seliger denn nehmen

Worttrennung:

Ge·ben ist se·li·ger denn Neh·men

Aussprache:

IPA: [ˈɡeːbn̩ ɪst ˈzeːlɪɡɐ dɛn ˈneːmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Geben ist seliger denn Nehmen (Info)

Bedeutungen:

[1] die Redensart ist Plädoyer für die Großzügigkeit; eine Ermahnung, sich nicht zu egoistisch zu verhalten

Herkunft:

Die sprichwörtliche Redewedung stammt aus der Bibel. Da heißt es im Neuen Testament: „Ich habe euch in allem gezeigt, dass man so arbeiten und sich der Schwachen annehmen muss im Gedenken an das Wort des Herrn Jesus, der selbst gesagt hat: Geben ist seliger als nehmen.“ (Apostelgeschichte 20,35 LUT)

Beispiele:

[1] „Aber dass kleine Geschenke die Freundschaft erhalten und Geben seliger sein kann als Nehmen, hat sich inzwischen wohl herum gesprochen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Duden online „geben“, Duden online „nehmen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalseliger

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: ngz-online.de vom 29.03.2006