Ganache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ganache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Ganache
Genitiv der Ganache
Dativ der Ganache
Akkusativ die Ganache
[1] die Konsistenz von Ganache

Worttrennung:

Ga·nache, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɡaˈnaʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ganache (Info)
Reime: -aʃ

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: kremige Nachspeise, die hauptsächlich aus geriebener Schokolade und süßer Sahne besteht

Herkunft:

Entlehnung aus dem Französischen von gleichbedeutend (crème → fr) ganache → fr; die weitere Herkunft ist ungeklärt[1]

Oberbegriffe:

[1] Nachspeise

Beispiele:

[1] Die Ganache sollte eine Konsistenz wie Nuss-Nougat-Creme haben.[2]
[1] Die Ganache kann auch als Topping für Cupcakes verwendet werden. Auch zum Füllen von Pralinen.[3]

Wortbildungen:

Substantive: Ganachecreme, Ganachecrème

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ganache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ganache
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ganache
[1] Duden online „Ganache

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 493, Eintrag „Ganache“.
  2. Ann-Kathrin Heinzen, Jenz Oprzondek, Jörg Meesters: Fondant – Das Grundlagenwerk. Grundrezepte • Tipps und Tricks • Techniken mit Rollfondant – Schritt für Schritt erklärt. TOPP, 2018, ISBN 9783735805898 (zitiert nach Google Books).
  3. Ganache Grundrezept. www.gutekueche.at, abgerufen am 21. Juli 2020.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ganasche