Gänsefett

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gänsefett (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Gänsefett

die Gänsefette

Genitiv des Gänsefettes
des Gänsefetts

der Gänsefette

Dativ dem Gänsefett
dem Gänsefette

den Gänsefetten

Akkusativ das Gänsefett

die Gänsefette

Nebenformen:

süddeutsch, österreichisch: Gansfett

Worttrennung:

Gän·se·fett, Plural: Gän·se·fet·te

Aussprache:

IPA: [ˈɡɛnzəˌfɛt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gänsefett (Info)

Bedeutungen:

[1] Fett von der Gans

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Gans und Fett mit dem Fugenelement -e und Umlaut

Synonyme:

[1] Gänseschmalz

Oberbegriffe:

[1] Fett

Beispiele:

[1] „Er lässt ihm alle Ruhe, er streicht ihn mit Gänsefett ein, wälzt ihn in der Asche des Akazienholzes.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Gänsefett
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gänsefett
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Gänsefett
[*] The Free Dictionary „Gänsefett
[1] Duden online „Gänsefett

Quellen:

  1. Renate Meinhof: Die Ostprobe. In: sueddeutsche.de. 1. Oktober 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 20. August 2018).