Fistel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fistel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Fistel die Fisteln
Genitiv der Fistel der Fisteln
Dativ der Fistel den Fisteln
Akkusativ die Fistel die Fisteln

Worttrennung:

Fis·tel, Plural: Fis·teln

Aussprache:

IPA: [ˈfɪstl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fistel (Info)
Reime: -ɪstl̩

Bedeutungen:

[1] nicht natürlich vorbestehende, röhren- oder röhrennetzartige Verbindung zwischen einem inneren Hohlorgan und anderen Organen oder der Körperoberfläche

Herkunft:

mittelhochdeutsch fistel, im 13. Jahrhundert von lateinisch fistula → la „röhrenförmiges Geschwür“ entlehnt[1]

Unterbegriffe:

[1] Lippenfistel, Röhrenfistel, Zwölffingerdarmfistel, Analfistel, Blasenfistel, Darmfistel, Urogenitalfistel, Steissbeinfistel

Beispiele:

[1] Bei Morbus Crohn kann es unter anderem zur Ausbildung von Fisteln kommen.
[1] Um das zu verhindern, kann der Arzt vorsorglich eine arteriovenöse Fistel anlegen, gewöhnlich zwischen einer Vene und einer angrenzenden Arterie im Arm.
[1] „Der achtzigjährige Arzt Sinopaeus, den ich zu Rate zog, stellte die betrübliche Diagnose, ich hätte eine unvollständige, sogenannte blinde Fistel, einen Eitersack, der sich in meinem Mastdarm gebildet hatte.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] aortoduodenale Fistel; aortokavale Fistel; submuköse Fistel

Wortbildungen:

Fistelbildung, Fistelgang, Fistelsondierung, Fistelstimme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Fistel
[1, 2] Duden online „Fistel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fistel

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Fistel“, Seite 296.
  2. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band X. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 144.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fistelstimme
Anagramme: feilst, fielst, Filets, fliest, liefst, Liftes