Exlibris

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Exlibris (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Exlibris

die Exlibris

Genitiv des Exlibris

der Exlibris

Dativ dem Exlibris

den Exlibris

Akkusativ das Exlibris

die Exlibris

[1] Exlibris

Alternative Schreibweisen:

Ex Libris

Worttrennung:

Ex·li·bris, Plural: Ex·li·bris

Aussprache:

IPA: [ɛksˈliːbʁiːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Exlibris (Info)

Bedeutungen:

[1] Literaturwissenschaft: Kennzeichnung von Büchern mit dem Namen oder Monogramm des Eigentümers, die oft künstlerisch gestaltet ist

Herkunft:

lateinisch ex libris → la („aus den Büchern“)[1]

Synonyme:

[1] Bucheignerzeichen, Bücherzeichen, Buchmarke

Sinnverwandte Wörter:

[1] Besitzvermerk (Buch), Besitzkennzeichen (Buch)

Oberbegriffe:

[1] Siegel

Beispiele:

[1] Exlibris sind unter Büchersammlern eine gerne gepflegte Kultur der Besitzsymbolik und entstanden mit dem frühen Buchdruck.
[1] Exlibris bestehen oft aus Wappen, Ornamenten, Allegorien, Sinnbildern, Porträts, Ansichten, Stillleben oder Landschaften.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Exlibris kennzeichnen

Wortbildungen:

[1] Exlibris-Stempel, Exlibrisvereinigung, Exlibris-Verein, Exlibrisart, Exlibris-Sammlung, Exlibriskunst, Exlibris-Künstler

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Exlibris
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Exlibris
[*] canoonet „Exlibris
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalExlibris
Exlibris: …ein Handbuch für Sammler, Bücher- und Kunstfreunde Online-Ausgabe

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7 „Exlibris“, Seite 535

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ellipsis, Erlebnis