Eilpost

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eilpost (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Eilpost

die Eilposten

Genitiv der Eilpost

der Eilposten

Dativ der Eilpost

den Eilposten

Akkusativ die Eilpost

die Eilposten

Worttrennung:
Eil·post, Plural: Eil·pos·ten

Aussprache:
IPA: [ˈaɪ̯lˌpɔst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Eilpost (Info)

Bedeutungen:
[1] veraltet: beschleunigte Beförderung von Personen und/oder Postgut durch die Post
[2] das durch die Post beschleunigt beförderte Postgut

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs eilen und Post

Synonyme:
[1] Schnellpost
[2] Eilsendung

Oberbegriffe:
[1] Post

Beispiele:
[1] „Schnell- beziehungsweise Eilposten profitierten zudem von neuen leichteren und selbsttragenden Kutschentypen, die nur Personen und Briefe, aber kein Frachtgut beförderten.“[1]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eilpost
[*] canoonet „Eilpost
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEilpost
[*] The Free Dictionary „Eilpost
[2] Duden online „Eilpost
[1, 2] Wolfram Grallert, Waldemar Gruschke: Lexikon der Philatelie. 5., bearbeitete und ergänzte Auflage. Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1971, Stichwort Eilpost.

Quellen:

  1. Deutsche Post (Herausgeber): Brieftauben, Ballone, Blechkanister. Postbeförderung zwischen Innovation und Kuriosität. ohne Verlagsangabe, ohne Ortsangabe 2013, Seite 33. Abkürzung aufgelöst.