Dominikaner

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dominikaner (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Dominikaner

die Dominikaner

Genitiv des Dominikaners

der Dominikaner

Dativ dem Dominikaner

den Dominikanern

Akkusativ den Dominikaner

die Dominikaner

[2] ein Dominikaner im weißen Habit

Worttrennung:
Do·mi·ni·ka·ner, Plural: Do·mi·ni·ka·ner

Aussprache:
IPA: [dominiˈkaːnɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dominikaner (Info)
Reime: -aːnɐ

Bedeutungen:
[1] Staatsbürger der Dominikanischen Republik
[2] Angehöriger des Dominikanerordens

Herkunft:
[1] von der spanischen Kolonie Santo Domingo, die ihren Namen nach dem Gründungstag hat (Santo Domingo: heiliger Sonntag, gemeint ist der Ostersonntag)
[2] nach dem Ordensgründer Dominikus

Weibliche Wortformen:
[1, 2] Dominikanerin

Oberbegriffe:
[2] Mönch

Beispiele:
[1] Nachdem Theo Timbuktu verlassen hatte, gelangte er nach Rotterdam und lernte dort einen Dominikaner kennen, mit dem er durch die Bars zog.
[2] „Die Dominikaner tragen einen weißen Habit, ein Skapulier und Kapuze sowie einen schwarzen Mantel und eine schwarze Kapuze.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Auswärtiges Amt: „Verzeichnis der Staatennamen für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland
[1] Ständiger Ausschuss für geographische Namen: „Liste der Staatennamen und ihrer Ableitungen im Deutschen
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „2Dominikaner“, Seite 365
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „2Dominikaner“, Seite 389
[2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „1Dominikaner“, Seite 365
[2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion, Annette Klosa u. a. (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-05504-9, „1Dominikaner“, Seite 389
[*] canoonet „Dominikaner
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDominikaner

Quellen:

  1. Florenz anno 1441: „Orden und Klöster

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dominicaner