Dienstzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dienstzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Dienstzeit

die Dienstzeiten

Genitiv der Dienstzeit

der Dienstzeiten

Dativ der Dienstzeit

den Dienstzeiten

Akkusativ die Dienstzeit

die Dienstzeiten

Worttrennung:

Dienst·zeit, Plural: Dienst·zei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdiːnstˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dienstzeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeitraum an einem Tag, an dem gearbeitet wird
[2] Lebenszeit, während der jemand einer Arbeit nachgeht

Herkunft:

Determinativkompositum aus Dienst und Zeit

Synonyme:

[1] Arbeitszeit, Schicht
[2] Amtszeit, Arbeitsleben, Berufstätigkeit, Lebensarbeitszeit

Oberbegriffe:

[1, 2] Zeit

Beispiele:

[1] „Das dauerte von elf Uhr vormittags bis fünf Minuten vor viertel zwölf. Damit war seine Dienstzeit beendet.“[1]
[2] „Frolow erhielt im Laufe seiner Dienstzeit sogar zwei Mal eine Auszeichnung für die Erfüllung seiner internationalen Pflicht.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Dienstzeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dienstzeit
[*] canoo.net „Dienstzeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonDienstzeit
[*] The Free Dictionary „Dienstzeit
[1, 2] Duden online „Dienstzeit

Quellen:

  1. Hans Herbert Grimm: Schlump. Roman. 2. Auflage. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2014, ISBN 978-3-462-04609-0, Seite 310. Erstauflage 1928.
  2. Wladimir Kaminer: Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht. Goldmann, München 2014, ISBN 978-3-442-47364-9, Seite 179.