Denkweise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Denkweise (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Denkweise

die Denkweisen

Genitiv der Denkweise

der Denkweisen

Dativ der Denkweise

den Denkweisen

Akkusativ die Denkweise

die Denkweisen

Worttrennung:

Denk·wei·se, Plural: Denk·wei·sen

Aussprache:

IPA: [ˈdɛŋkˌvaɪ̯zə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Denkweise (Info)

Bedeutungen:

[1] ein biochemischer Prozess im Gehirn, der einen bestimmten (Gedanken-)Ablauf, basierend auf Erfahrung, Gemütszustand und/oder äußeren Umständen des Denkenden, veranlasst; gedankliche Vorgehensweise bei einer inneren oder äußeren Herausforderung/eines Problems

Unterbegriffe:

[1] Billigstbieter-Denkweise

Beispiele:

[1] Die Denkweise verändert sich beim Menschen, wenn er Stress ausgesetzt ist.
[1] Mit dieser eingeschränkten Denkweise kommt das Projekt nicht vorwärts.
[1] „Wir können sagen, daß die Naturphilosophen die ersten Schritte in Richtung einer wissenschaftlichen Denkweise machten.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Denkweise
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Denkweise
[1] canoonet „Denkweise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDenkweise
[1] The Free Dictionary „Denkweise

Quellen:

  1. Jostein Gaarder: Sofies Welt. Roman über die Geschichte der Philosophie. 6. Auflage. dtv, München 2000, ISBN 3423125551, Seite 42