Dejektion

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dejektion (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Dejektion die Dejektionen
Genitiv der Dejektion der Dejektionen
Dativ der Dejektion den Dejektionen
Akkusativ die Dejektion die Dejektionen

Worttrennung:

De·jek·ti·on, Plural: De·jek·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [dejɛkˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] MedizinTiermedizin: Entleerung des Körpers von Ausscheidungsstoffen wie Kot, Urin, Schweiß

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv deiectio → la, das Herauswerfen, der Durchfall[1]

Synonyme:

[1] Ausscheidung, Auswurf

Beispiele:

[1] „Der Stallraum ist vom Melkraum getrennt. Die Kühe werden sehr sauber gehalten, die Dejektionen sofort entfernt, das Hinterteil der Kühe nach der Dejektion gewaschen. Das Melken wird nicht von dem Schweizer, sondern von einem besonderen Melker besorgt, der auf seinen Gesundheitszustand untersucht ist.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Dejektion
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dejektion
[*] canoo.net „Dejektion
[1] Duden online „Dejektion
[1] Lichtenstern, Hermann; Kilian, Ulrich: Duden Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe : [das Standardwerk für Fachleute und Laien : der aktuelle Stand der medizinischen Terminologie]. 8., überarb. und erg. Aufl Auflage. Duden-Verlag, Mannheim 2007, ISBN 9783411046188 Seite 225. Artikel „Dejektion“

Quellen:

  1. nach: Lichtenstern, Hermann; Kilian, Ulrich: Duden Wörterbuch medizinischer Fachbegriffe : [das Standardwerk für Fachleute und Laien : der aktuelle Stand der medizinischen Terminologie]. 8., überarb. und erg. Aufl Auflage. Duden-Verlag, Mannheim 2007, ISBN 9783411046188 Seite 225. Artikel „Dejektion“
  2. Walther Ewald: Soziale Medizin: Ein Lehrbuch für Ärzte, Studierende, Medizinal-und Verwaltungsbeamte, Sozialpolitiker, Behörden und Kommunen. Band 1. 2013. Springer-Verlag. ISBN 3642474608. Seite 401