Chardonnay

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chardonnay (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Chardonnay

die Chardonnays

Genitiv des Chardonnays

der Chardonnays

Dativ dem Chardonnay

den Chardonnays

Akkusativ den Chardonnay

die Chardonnays

[1] Chardonnay-Reben

Worttrennung:

Char·don·nay, Plural: Char·don·nays

Aussprache:

IPA: [ʃaʁdɔˈnɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Chardonnay (Info)
Reime:

Bedeutungen:

[1] Weinbau: weiße Rebsorte
[2] Weinbau: Wein, der aus Trauben der Rebsorte Chardonnay ([1]) hergestellt wurde

Herkunft:

Die Chardonnay-Rebe erhielt in Frankreich ihren heutigen Namen. Hierfür stand der Ort Chardonnay im Burgund Pate. Dieser Ortsname leitet sich vom lateinischen Wort cardonnacum ab, was mit "Ort der vielen Disteln" übersetzt werden kann.
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend.

Synonyme:

[1] Aubaine, Beaunois, Melon blanc, Pinot chardonnay

Oberbegriffe:

[1] Rebsorte, Vitis vinifera
[2] Weinsorte

Beispiele:

[1] Weltweit sind ca. 140.000 ha Rebfläche mit Chardonnay bestockt. Damit liegt er in der Rangliste der meist angebauten Rebsorten auf Platz 7 (bezogen auf Erhebungen aus dem Jahr 2001).[1]
[2] Ein guter Chardonnay besitzt stets einen verhältnismäßig hohen Alkoholgehalt, 13 % sind nicht selten. Als einer der wenigen Weißweine kann der Chardonnay durchaus vom Ausbau in Eichenfässern profitieren. Typisch ist sein Geschmack nach Walnüssen, der zuweilen auch als rauchig bezeichnet wird.[2]
[2] „Michael führte Susan und mich durch das Gut und wies stolz darauf hin, daß die Limburgsche Weinkellerei vor allem edlere Weine wie Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Johannisberg Riesling herstelle, aber auch den zuckersüßen Zinfandel als Exportwein in die ganze Welt verschicke.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Chardonnay
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Chardonnay
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalChardonnay

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Chardonnay
  2. nach Wikipedia-Artikel „Chardonnay
  3. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 32.