Bowle

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bowle (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bowle die Bowlen
Genitiv der Bowle der Bowlen
Dativ der Bowle den Bowlen
Akkusativ die Bowle die Bowlen
[1] eine Bowle mit Orangen und Limetten

Worttrennung:

Bow·le, Plural: Bow·len

Aussprache:

IPA: [ˈboːlə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bowle (Info)
Reime: -oːlə

Bedeutungen:

[1] kaltes, alkoholisches Mischgetränk auf Weißweinbasis, häufig mit Fruchtstücken
[2] Gefäß, in dem [1] serviert wird

Herkunft:

im 18. Jahrhundert vom englischen Wort bowl → en „Napf, (Punsch-)Schale“ entlehnt; ab 1850 auch auf das in diesem Gefäß enthaltene Getränk übertragen[1]

Synonyme:

[2] Bowleschale, Bowleschüssel

Sinnverwandte Wörter:

[1] Punsch

Oberbegriffe:

[1] Getränk
[2] Gefäß

Unterbegriffe:

[1] Ananasbowle, Erdbeerbowle, Feuerzangenbowle, Geburtstagsbowle, Maibowle, Waldmeisterbowle

Beispiele:

[1] Zu Silvester gibt es bei uns immer eine leckere Bowle.
[1] „Wenn die Freunde nicht von der Vergangenheit reden, bei einer Bowle oder einem Punsch, und dabei ihre langen bemalten Porzellanpfeifen rauchen, komponiert Hoffmann wieder.“[2]
[1] „Damit war die Bestellung beendet, und ehe zehn Minuten um waren, erschien die Bowle, darauf nicht mehr als drei oder vier Waldmeisterblättchen schwammen, nur gerade genug, den Beweis der Echtheit zu führen.“[3]
[2] Meine Bowle ist beim letzten Fest zu Bruch gegangen.

Charakteristische Wortkombinationen:

Bowle trinken

Wortbildungen:

Bowlenrezept

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bowle
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bowle
[1, 2] Duden online „Bowle
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBowle
[1] The Free Dictionary „Bowle

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Bowle“, Seite 143.
  2. Gabrielle Wittkop-Ménardeau: E. T. A. Hoffmann in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1966, ISBN 3-499-50113-9, Seite 59.
  3. Theodor Fontane: Schach von Wuthenow. Erzählung aus der Zeit des Regiments Gendarmes. Nymphenburger, München 1969, Seite 21. Entstanden 1878-82, erschienen 1882.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bowlen, Bowling
Homophone: Bohle

Ähnliche Wörter (Französisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: boule