Blattblei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Blattblei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Blattblei

Genitiv des Blattbleis
des Blattbleies

Dativ dem Blattblei

Akkusativ das Blattblei

Worttrennung:

Blatt·blei, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈblatˌblaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Blattblei (Info)

Bedeutungen:

[1] dünn gewalztes Bleiblech

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Blatt und Blei

Synonyme:

[1] Tabaksblei

Oberbegriffe:

[1] Blattmetall, Blei

Beispiele:

[1] „Nachdem der Kork passend durchbohrt worden ist, schneidet man aus nicht zu dünnem Blattblei eine kreisrunde Scheibe, deren Durchmesser 2 Linien grösser ist als der der zu schützenden unteren Korkfläche, legt diese auf die untere Fläche des Korkes und drückt die überstehenden Ränder an die Seiten des Korkes in kleinen Falten an.“[1]
[1] „Bringt man reines Blattblei in eine Lösung von salpetersaurem Silberoxyd, die nicht mehr als 20 g Salz im Liter enthält, so werden auf 1 Aequivalent gelöstes Blei nur 3/4 eines Aequivalentes Silber gefällt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Blattblei
[1] Pierer’s Universal-Lexikon der Vergangenheit und Gegenwart. 4., umgearbeitete und stark vermehrte Auflage. 19 Bände. Altenburg 1857–1865 „Blattblei

Quellen:

  1. Pharmaceutisches Central-Blatt für 1842. Band 1. 13. Auflage. Leopold Voss, Leipzig, Seite 821
  2. Emil Jacobsen (Herausgeber): Chemisch-technisches repertorium. Band 26. Rudolph Gaertner, 1888, Seite 257