Bilirubin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bilirubin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Bilirubin

Genitiv des Bilirubins

Dativ dem Bilirubin

Akkusativ das Bilirubin

Worttrennung:

Bi·li·ru·bin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [biliʁuˈbiːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bilirubin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] orangeroter Gallenfarbstoff, der beim Abbau von Hämoglobin entsteht

Herkunft:

Zusammensetzung aus lateinisch bilis → laGalle“ und ruber → larot[1]

Oberbegriffe:

[1] Gallenfarbstoff

Beispiele:

[1] „Bilirubin wird vor allem durch den Abbau von Hämoglobin reifer Erythrocyten im reticuloendothelialen System (Milz), im Knochenmark und in der Leber gebildet.“[2]

Wortbildungen:

Bilirubinurie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bilirubin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bilirubin
[*] canoonet „Bilirubin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBilirubin
[1] Duden online „Bilirubin
[1] wissen.de – Wörterbuch „Bilirubin
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Bilirubin“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Bilirubin
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Bilirubin
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Bilirubin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bilirubin

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Bilirubin
  2. Angelika Fallert-Müller (Herausgeber): Lexikon der Biochemie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Gallenfarbstoffe