Begehr

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Begehr (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n/m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural

Nominativ das Begehr der Begehr

Genitiv des Begehrs des Begehrs

Dativ dem Begehr dem Begehr

Akkusativ das Begehr den Begehr

Worttrennung:
Be·gehr, kein Plural

Aussprache:
IPA: [bəˈɡeːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Begehr (Info)
Reime: -eːɐ̯

Bedeutungen:
[1] veraltet, gehoben: Verlangen, das Streben nach etwas

Synonyme:
[1] Anliegen, Ansuchen, Begehren, Begehrlichkeit, Verlangen, Wunsch

Beispiele:
[1] Der Sekretär des Firmenchefs fragte mich höflich nach meinem Begehr und ließ mich dann eine Stunde warten.
[1] „Als man seinem Begehr nicht willfahrte, verließ er trotzig die Versammlung.“[1]

Wortbildungen:
begehrlich, begehrenswert

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Begehr
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Begehr
[1] canoonet „Begehr
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBegehr
[1] The Free Dictionary „Begehr

Quellen:

  1. Berthold Auerbach: Sträflinge / Ein Sonntagmorgen. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).