Barrengold

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Barrengold (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Barrengold

Genitiv des Barrengolds
des Barrengoldes

Dativ dem Barrengold
dem Barrengolde

Akkusativ das Barrengold

Worttrennung:
Bar·ren·gold, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈbaʁənˌɡɔlt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Barrengold (Info) Lautsprecherbild Barrengold (Österreich) (Info)

Bedeutungen:
[1] in Form von Barren gegossenes Gold

Herkunft:
[1] Zusammensetzung aus Substantiv Barren und Substantiv Gold

Synonyme:
[1] Goldbarren

Oberbegriffe:
[1] Barren, Gold

Beispiele:
[1] „Die Reichsbank hatte die Befugnis erhalten, ihre Noten auch auf Grund von Wechseln und Schuldverschreibungen des Reiches auszugeben und als Bardeckung ihrer Noten – neben den vorher schon zugelassenen Reichsgoldmünzen, Reichskassenscheinen, dem Barrengolde und den ausländischen Goldmünzen – auch die neu geschaffenen Darlehnskassenscheine zu verwenden.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Barrengold
[*] canoonet „Barrengold
[1] The Free Dictionary „Barrengold

Quellen:

  1. Karl Elster: Von der Mark zur Reichsmark. Die Geschichte der deutschen Währung in den Jahren 1914 bis 1924. Verlag Gustav Fischer, Jena 1928. Seite 65